Holzwürmer und andere Holzschädlinge bekämpfen

HolzwurmDer nachwachsende Rohstoff „Holz“ ist nach wie vor einer der wichtigsten Baustoffe beim Hausbau. Holz wird aber auch für den Bau von Möbeln oder Einbauteilen verwendet, genauso wie für die Produktion von Wandverkleidungen, Bodenbelägen oder Balkonen. Auch für den Bau des Dachstuhls ist Holz einer der wichtigsten Baustoffe. Kein Wunder, denn Holz verfügt über erstklassige Dämmeigenschaften und ist zudem äußerst robust. Holz hat jedoch auch den gravierenden Nachteil, dass der natürliche Rohstoff im verbauten Zustand auch vor Schädlingsbefall, wie Holzwürmer, nicht gefeit ist. Sobald das Holz von Schädlingen befallen wurde, muss sofort reagiert werden, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Holzwürmer – das sollten Sie wissen

Holzwürmer sind vor allem in Dachbalken zu finden. Besonders wenn diese aus Nadelhölzer gefertigt sind, die absolute Leibspeise des Holzbocks. Ist das Holz erst mal befallen geht es recht schnell, denn ein Holzbock bzw. Holzwurm kann bis zu zweihundert Eier im Jahr legen. Die Larven schlüpfen in der darauffolgenden Sommerzeit. Sie bohren sich sofort tief in das Holz und können dort 5-6 Jahre überleben. Während dieser Zeit fressen sich die Holzwurm Larven ganz tief durch das Holz und hinterlassen ihre Spuren.

Was macht Holzwürmer so gefährlich?

Aufgrund der Fraßgänge und der Höhlen, die durch den Holzwurm entstehen, kommt es zu einer Verringerung des Holzquerschnitts, wodurch vor allem die Stabilität des Bauteils deutlich reduziert wird. Kommt es ganz dumm, kann das betroffene Haus sogar einstürzen. Vor allem neugebaute Häuser sind für den Holzwurm besonders interessant, da er in dem weichen und frischen Splintholz eine bessere Lebensgrundlage findet, als in dem harten Kernholz alter bzw. älterer Häuser.

Der Nagekäfer wiederum hat komplett andere Lebensgewohnheiten als der Holzwurm. Er frisst sich durch Nadel- und Laubhölzer gleichermaßen. Vor allem Möbel in Scheunen, Dielen oder Treppen haben eine besondere Disposition für den Schädlingsbefall durch den Nagekäfer, da er feuchtes Raumklima liebt.

Tipp: Wollen Sie prüfen, ob ihre Schränke, Dachbalken oder anderes Holz von Holzwürmern befallen ist, sollten Sie darauf achten, ob Bohrmehlhäufchen zu sehen sind oder Fluglöchern. Auch sogenannte Fraßgeräusche können ein Anzeichen für den Befall von Holzwürmern und anderen Holzschädlingen sein. Natürlich hilft auch ein Klopf dabei, dem Holzbock auf die Spur zu kommen. Anders als bei nicht befallenem Holz, kommt es bei Hölzern in dem der Holzbock lebt, zu einem hohlem Geräusch.

Holzbockbefall – was kann man dagegen tun

Besteht der Verdacht eines Holzwurmbefalls, sollte man sofort einen Fachmann heranziehen. Je nachdem, wie stark der Befall ist, kann die Behandlung des befallenen Bereichs mit 60 Grad heißer Luft erfolgen. Örtlichem Befall kann mit Mikrowellenstrahlung gegengewirkt werden. Hilft das nichts, muss im schlimmsten Fall, das betroffene Holzbauteil komplett ausgetauscht werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dem Holzbockbefall mit der chemischen Keule in den Griff zu kriegen.

Holzwürmer bekämpfen – verschiedene Hausmittel

Eicheln wird nachgesagt, dass sie gegen Holzwürmer helfen sollen. Es heißt, dass die Holzböcke total verrückt auf Eicheln sind. Daher sollen ganze oder halbierte Eicheln in der Nähe der Holzwurm Löcher gelegt werden, so dass die Schädlinge angeblich ganz von alleine das befallene Holz verlassen.

Salmiakgeist: Die stark übelriechende Flüssigkeit kann benutzt werden, um Holzwürmer zu bekämpfen und sogar zu töten. Dieses Hausmittel wird vor allem für das Bekämpfen von Holzwurmbefall bei fest montierten Hölzern, wie einer Holztreppe oder gar Dachbalken. Die Anwendung des Salmiakgeistes ist ganz einfach. Er wird in einer kleinen Schale nahe der Löcher gestellt und beides wird mit einer Folie verdeckt. Dabei muss für einen luftdichten Abschluss gesorgt werden. Die Dämpfe des Salmiakgeistes sollen für den Holzwurm tödlich sein. Die Flüssigkeit kann man entweder in der Apotheke kaufen oder online bestellen.

4.4 von 5 Sternen (54 Bewertungen)
4.4 von 5 Sternen (54 Bewertungen)